20. September 2021
Chile

Reiseland Chile

Eine Reise nach Chile bietet die Möglichkeit, alle Facetten der wunderschönen südamerikanischen Landschaft kennen zu lernen. Chile erstreckt sich entlang der Pazifikküste des Kontinents auf einer Länge von knapp 4500 Kilometern zwischen der trockenen Atacama- Wüste im Norden und der Eiswüste des Kap Horn im Süden.  Begrenzt wird Chile durch das imposante Anden-Gebirge im Westen. Ungefähr in der Mitte Chiles liegt mit der Hauptstadt Santiago. Außerhalb dieses Ballungsgebietes ist Chile nur dünn besiedelt, hier ist die Natur noch unberührt.

Die Wurzeln von Chile

In der Sprache der Ureinwohner  bedeutet das Wort Chile  „Land, wo die Welt zu Ende ist“. Eine sehr passende Beschreibung. Die Atacama Wüste ist wahrscheinlich seit rund 12.000 Jahren besiedelt.  Die Unabhängigkeit Chiles, nach der Kolonialzeit und einiger Kämpfe darum, wurde 1818 deklariert. In den 70- und 80ziger Jahren geriet Chile durch die Militärdiktatur von General Pinochet negativ  in die Schlagzeilen.

Atacama Wüste
Atacama Wüste

Wie reist man sich in Chile?

Bei einem Urlaub in Chile kann problemlos das ganze Land bereist werden, eine durchgehende Autobahn durchzieht das Land auf der gesamten Länge und Besucher können zwischen dem Mieten eines Wagens und einer Reise mit den unzähligen Linienbussen wählen

Die Highlights einer Chile Reise

Ob endlose Strände, feurige Vulkane, exotische Regenwälder oder heiße Quellen und mitreißende Flüsse, die zahlreichen Kontraste einer mystischen Umgebung werden Sie verzaubern.

Santiago de Chile

Die Metropole Santiago, in der Sie in der Regel per Flugzeit ankommen, ist ein Besuch wert. Santiago besitzt neben einem quirligen Geschäftszentrum mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten auch viele Sehenswürdigkeiten. Die Hauptstadt mit ca. 6 Mio. Einwohnern wurde 1541 gegründet.  Damals bildete die Plaza de Armas den Mittelpunkt und ist auch heute noch Zentrum der Stadt. Auf dem über der Stadt gelegenen Hügel Santa Lucfa errichtete Pedro de Valdivia die Hidalgo-Festung zum Schutz vor den Indianern. Zudem bietet der Gipfel einen umfassenden Blick auf die Stadt. Der berühmte italienische Architekt Joaquin Toesca errichtete den Palacio de la moneda  1799. Ursprünglich als Münzstätte gebaut, wurde das Gebäude 1846 zur offiziellen Residenz des Präsidenten erklärt. Auch heute noch dient der Palast als Regierungssitz.

Santiago de Chile
Santiago de Chile

Die Nationalparks

Die ca. 30 Nationalparks und 38 Naturreservate des Landes sowie zahlreiche geschürzte Gebiete ermöglichen einzigartige Naturerlebnisse. Viele von ihnen wurden von der UNESCO zu biosphärischen Reservaten erklärt. Sie wurden eingerichtet, um sowohl die Flora und Fauna in ihrer Vielfalt zu erhalten, als auch einzelne Arten, die eine wichtige ökologische Rolle spielen. Zum Beispiel der Lauca Nationalpark 170 km nordöstlich von Arica. Er  liegt 4500 m über dem Meeresspiegel. Am Lago Chungura, einem See in der Mitte des Parkes,  gibt es Flamingos und andere Vögel und auch die Vicunas, eine Lama-Art, zu sehen.

Der Norden von Chile

Arica im Norden von Chile ist ein attraktives Ferienzentrum mit herrlichen Stränden und der berühmten San-Marcos-Kathedrale. Wenn man von Dort nach Süden durch die Atacama-Wüste fährt, kommt man zu den heißen Quellen von Mamina und zur Oase des Rica-Tals. Die Hafenstadt Antofagasta wird von zahlreichen Reedereien angelaufen; gleichzeitig ist sie auch ein bedeutender Schienenknotenpunkt. Von hier aus kann man die größte Tagebau-Kupfermine der Welt in Chuquicamata besuchen.

San-Marcos-Kathedrale
San-Marcos-Kathedrale

Ein Ausflug an den Salar de Atacama, einen riesigen Salzsee, ist ein Erlebnis. Geysire sind ein anderes Naturphänomen dieser Region.

Der Süden von Chile

Am südlichsten Ende der Bahnlinie und der Panamerikana liegt die malerische Stadt Puerto Montt. Abenteuerlustige werden die Insel Chiloe besuchen wollen und möglicherweise auch den südlichsten Teil des Landes, die in mehrere Inseln aufgesplitterten Magellannes, die spektakulären Gletscher und die raue Landschaft der chilenischen Teile Patagoniens und Feuerlandes, die im Sommer ein ganz besonderes Naturerlebnis bieten.

Puerto Montt

Für eine Reise durch Patagonien sollten Sie alleine mindestens ein Woche, besser 2-3 Wochen planen, um die großartige Weite dieses Endes der Welt zu erfahren und dort einzutauchen.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.