20. September 2021
Australian-Alps-Walking-Track

Nur für Hartgesottene: Der Australian Alps Walking Track

Wer eine echte Herausforderung sucht und überdies hinaus ein erfahrener Wanderer ist, der liegt mit dem Australian Alps Walking Track genau richtig. Auf diesem Treck passieren Abenteurer einige der höchsten Gipfel Australiens und erleben eine wild-romantische Natur, die alle Anstrengungen lohnt.

Drei Bundesstaaten und vier Nationalparks liegen auf diesem Wanderweg von Walhalla in Victoria bis Tharwa, das südlich von Canberra liegt. Es gilt, 650 Kilometer in etwa 50 bis 60 Tagen zu durchqueren, wobei historische Hütten und romantische Alpenhotels den Weg säumen. Eine felsige Wildnis und die Abenteuer einer rauen Bergwelt warten hier auf den Wanderer, der sich den in drei Etappen gestalteten Treck gerne selbst aufteilen und bis an die eigenen Grenzen gehen kann. Keine Frage: Der Australian Alps Walking Track hat es wirklich in sich!

Walhalla

Von Walhalla bis Canberra


Startpunkt (oder Endpunkt) dieses langen Trecks ist die alte Goldgräberstadt Walhalla, die im Baw Baw National Park liegt. Sanfte Heidegebiete, wilde Schneelandschaften und üppige Wälder wechseln sich auf dieser Route ab. Der erste Teil des Weges führt dabei bis zum 1.100 Meter hoch gelegenen Mount Erica, so dass Abenteurer in den Genuss einer sich schrittweise verwandelnden alpinen Vegetation kommen. Die zweite Etappe wiederum führt vom Mount Hotham bis Thredbo durch die Bogong Hochebenen. Dabei handelt es sich um einen von Australiens höchsten Gebirgszügen.

Mutige Wanderer finden hier die Wallace Hütte vor, die aus dem Jahr 1889 stammt und zu den ältesten Berghütten überhaupt gehört, die einst von nomadisierenden Viehhütern gebaut wurde. Buschwanderungen durch Eukalyptuswälder schließen sich an, der historische Harrington’s Track entlang des Murray River, die Goldgräberstadt Glen Wills und die Pioneer Mine, die einst größte Goldmine in diesem Gebiet, sind weitere Highlights, die auf diesem Abschnitt des Tracks warten. Auf der dritten Etappe von Thredbo bis Canberra gilt es schließlich den mächtigen Mount Kosciuszko zu bewältigen, der mit 2228 Metern Australiens höchster Berg ist. Zauberhafte Gletscherseen, seltene Wildblumen und fantastische Aussichten auf Berge und Täler belohnen Trecker hier für alle Anstrengungen.

Doch dieser Teil der Strecke bietet noch mehr: Abenteurer haben die Gelegenheit, einen Abstecher in die Historie des Kiandra Heritage Trail und des Gold Seekers Track zu machen oder aber die einfachere Rundwanderung zur Four Mile Hut zu machen. Die Blue Waterholes und die reißenden Wasserfälle entlang des Cave Creek sind weitere Attraktionen, die diesen Treck lohnenswert machen. Vom nördlichsten Punkt dieses abenteuerreichen Wanderwegs schließlich, vom Namadgi National Park aus, gibt es eine fantastische Aussicht auf Canberra, die südlichen Alpen und die westlichen Brindabellas, wenn man die vier Kilometer bis zum Mount Tennent erklimmt. Hier schließt sich ein neun Kilometer langer Weg zum Booroomba Rocks Parkplatz und zum Honeysuckle Campingplatz an, bis man es dann endlich geschafft hat und nach einem langen und mühevollen Abstieg vom Mount Tennent aus Canberra erreicht.

Australische Alpen

Mehr über den Australian Alps Walking Track …


Wer mehr über den Australian Alps Walking Track erfahren und das Abenteuer, das dieser Wanderweg mit sich bringt, erleben will, der findet weitere Informationen auf der offiziellen Tourismusseite Australiens. Unter https://www.trailhiking.com.au/australian-alps-walking-track/ findet sich alles Wissenswerte über diesen fantastischen Weg, der Wanderern wirklich alles abverlangt.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.